Negativer Schufa Eintrag

Wie man zu einem negativen Schufa Eintrag kommt
Artikel vom 05. Mai 2018

Die Bezeichnung Schufa-Eintrag löst bei vielen eher ein ungutes Gefühl aus und viele werden dabei ein komisches Gefühl im Bauch bekommen. Das ist aber gar nicht unbedingt nötig. Denn mit einem Schufa-Eintrag sind zunächst einmal nur die Eintragungen gemeint, die über einen dort gespeichert wurden. Eintragungen können da laufende Kredite, Girokonten, Mobilfunkverträge, oder auch zum Beispiel Kreditkartenkonten sein.

 

Bei der Schufa handelt es sich um die Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherheit. Diese speichert alle Informationen über das Zahlungsverhalten der Verbraucher, die ihr von den Vertragsunternehmen mitgeteilt werden. Die meisten Schufa-Einträge sind ja eigentlich positiv. Positiv wird bewertet, wenn zum Beispiel Mobilfunk- oder Leasingverträge und laufende Kredite stets pünktlich bezahlt werden. Auch, wenn generell ein zuverlässiges Vertragsverhalten gezeigt wird und keine Rechnungen versäumt werden, wird dies positiv vermerkt. Das besondere Augenmerk wird auf die negativen Einträge gerichtet. Das Zahlungsverhalten der Verbraucher wird hier dokumentiert.

 

Ein vertragswidriges Verhalten führt oft zum Negativeintrag

 

Mit einem negativen Schufa-Eintrag wird meist das vertragswidrige Verhalten des Verbrauchers gegenüber seines Vertragspartners festgehalten. Wenn zum Beispiel wegen ständiger Überziehung des Girokontos eine fristlose Kündigung der Bank erfolgt, bekommt man dadurch einen negativen Schufa-Eintrag. Die Bank teilt der Schufa und damit auch jedem Vertragsunternehmen der Schufa diese negative Meldung mit, dass der Kunde den Girovertrag nicht korrekt erfüllt hat. Es ist so, dass, wer die Zinsen für ein Hypothekendarlehen nicht richtig bedient, meist nach einem Rückstand von zwei Raten mit der fristlosen Kündigung des Darlehns durch das Kreditinstitut rechnen muss. Der Eintrag bei der Schufa kann dann "Kredit fällig gestellt" oder auch "Saldo" lauten. Jedes Vertragsunternehmen der Schufa weiß dann, dass ein Kunde den Zahlungsverpflichtungen nicht nachkommen konnte.

 

Negativ werden die Zahlungsausfälle bewertet die entstehen, wenn trotz mehrerer Mahnbescheide Forderungen nicht nachgekommen wird. Zu einem negativen Eintrag kommt es auch dadurch, wenn man in einem öffentlichen Schuldnerverzeichnis gelistet ist. Hier wurde entweder die Pflicht zur Vermögensoffenbarung nicht gewahrt oder die Befriedung eines Gläubigers durch eine Zwangsvollstreckung oder durch einen Gerichtsvollzieher konnte nicht hergestellt werden.

 

Was kann die Folge bei einem negativen Eintrag sein?

 

Ein negativer Schufa-Eintrag verringert in erster Linie den Bonitätsscore. Dieser Score ist ein Wahrscheinlichkeitswert, der die Rückzahlungswahrscheinlichkeit angibt. Verbraucher werden dann zum Beispiel keine EC-, Kreditkarten oder auch Mobilfunkverträge erhalten.

 

Trotz negativen Eintrag einen Kredit bekommen?

 

Auch werden Kreditinstitute unter Umständen keine Kreditanträge mehr bewilligen. Das kann einen zusätzlich noch in arge Bedrängnis bringen. Die Gründe für eine Beantragung eines Kredits können ja generell sehr vielseitig sein. Gut zu wissen ist es, dass ein benötigter Kredit trotz Schufa doch möglich ist. Tatsächlich kann man online in nur ca. drei Minuten den Antrag dafür ausfüllen und kostenlos eine Sofortentscheidung erwarten. Diese Anträge sind dann generell kostenlos und auch unverbindlich. Eine Sofortauszahlung kann innerhalb von 24 Stunden möglich sein. Bei so einem Kredit unterbleibt die Anfrage bei der Schufa und bei der Kreditbewilligung wird nur der Einkommensnachweis des Kreditnehmers berücksichtigt. Ferner wird aber natürlich auch überprüft, ob der Antragsteller Kreditfähig ist. Dieses Schufa-freie Darlehen wird zumeist nur von ausländischen Kreditgebern angeboten. Nur die Vergabe erfolgt hier durch Kreditvermittler aus Deutschland. Ein Vergleich der Anbieter und das Abwägen der Vor- und Nachteile dieses Kredits sind sicherlich zu empfehlen.

Aktuelle News

Wie man zu einem negativen Schufa Eintrag kommt
Artikel vom 05. Mai 2018

Das Tagesgeldkonto zum Forex Depot
Artikel vom 31. Mai 2017

Rendite auf Girokonto noch möglich?
Aritkel vom 25. Mai 2017

Archiv

Wir archivieren unsere Nachrichten für einen Zeitraum von bis zu einem Jahr. [Archiv]